Kinder für Kinder: das Anliegen der Sternsinger

Kinder für Kinder: das Anliegen der Sternsinger

Überall in Deutschland spenden Sternsinger in diesen Tagen ihren Segen. Bei der star Tankstelle in Gustavsburg taten sie noch mehr.

20 + C + M + B +18

20 + C + M + B +18

„Segne, Herr, nun dieses Haus und alle, die gehen hier ein und aus“, sangen sie. „Wir wünschen euch ein frohes Jahr: Caspar, Melchior, Balthasar.“ Die drei Könige aus dem Morgenland, an ihren Kronen leicht zu erkennen, sangen bei der star Tankstelle in Gustavsburg vor, zur Freude der Beifall klatschenden Kunden.

Überall in Deutschland verkleiden sich Kinder in diesen Tagen als die Heiligen Drei Könige und bringen an den Türen von Häusern und Wohnungen den Sternsingersegen an. Dieser Segen prangt jetzt auch über der Tür zur star Tankstelle an der Darmstädter Landstraße: 20 + C + M + B + 18. Die drei Buchstaben in der Mitte lassen sich unterschiedlich deuten: als Tag der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar oder (eigentlich richtig) als Abkürzung für das Lateinische „Christus mansionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus.

Die Kreide? Gibt’s als Aufkleber

Die Kreide? Gibt’s als Aufkleber

Aufgetragen wird dieser Segen meist mit Kreide über dem Türsturz – Kreide ist allerdings auf Kunststoff schlecht bis gar nicht zu lesen. Darauf hatten sich die Sternsinger vorbereitet: „Den Segen gibt es auch als Aufkleber – sieht original aus wie weiße Kreide auf dunklem Untergrund“, freut sich star Partnerin Melanie Pamukçu. Dieser Aufkleber hängt jetzt über dem Sensor zur Eingangstür zur Gustavsburger star Tankstelle.

Die drei Sternsinger hatten nicht nur einen golden prangenden Stern (samt Trägerin) und zwei Damen von der benachbarten katholischen Pfarrgemeinde St. Marien in Ginsheim mitgebracht, sondern auch ein Anliegen: gemeinsam gegen Kinderarmut in Indien und weltweit. Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. „Wir sammeln Spenden für ganz arme Kinder, damit die in die Schule gehen können“, erklärte ein achtjähriger Sänger. Und seine Mitsängerin ergänzte: „Manche Kinder müssen den ganzen Tag arbeiten, weil die Familien sich sonst kein Essen kaufen können, und wir helfen denen.“

Um Not zu lindern

Um Not zu lindern

star hilft ihnen, zu helfen. star Partnerin Melanie Pamukçu füllte den Sternsingern nicht nur die Spendendosen, sondern versorgte sie auch mit Chips, Getränken und – zumindest die erwachsenen Begleiterinnen – mit Kaffee. Manche Not lässt sich zum Glück leicht lindern.

Selbst das ist offenbar nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit. „Wir besuchen viele Geschäfte und oft werden die Kinder schnell abgefertigt, um der Kundschaft nicht im Weg zu stehen. Dies war in Ihrer Tankstelle ganz anders“, bedankte sich Marc Wahler von der Pfarrgemeinde St. Marien bei star Partnerin Melanie Pamukçu.

Auf dem Laufenden bleiben

WIR SAGEN DANKE!

star überzeugt im Preis-Leistungs-Sieger-Ranking des YouGov Brandindex 2017. Wir freuen uns und sagen danke!

X nicht mehr anzeigen