Handballtore für
den guten Zweck

Handballtore für
den guten Zweck

Auch 2017 zählt jeder Treffer des THW-Spielers Patrick Wiencek doppelt, denn für jedes Tor spendet star 100 Euro für die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel. In den vergangenen 4 Jahren konnten von den erspielten Spenden kontinuierlich medizinische Geräte angeschafft werden. Sie sollen dabei helfen, die Mobilität der kleinen Patienten zu fördern.

Wenn jedes Tor doppelt zählt

2013 startete star gemeinsam mit dem THW Kiel eine Spendenaktion zugunsten krebskranker Kinder. Immer wenn star Patenspieler Patrick Wiencek bei Handball- Bundesligaspielen das gegnerische Tor trifft, spendet star 100 Euro für die Kinderkrebsstation des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Als der Nationalspieler wegen einer Knieverletzung in der Saison 2015/16 für längere Zeit ausfiel, sprangen seine Teamkollegen Christian Sprenger und Igor Anic kurzerhand für ihn ein. So kamen in den letzten 4 Jahren bereits 29.000 Euro für die kleinen Patienten zusammen. 

Die Spenden werden kontinuierlich für die Anschaffung medizinischer Geräte genutzt, für die mittlerweile ein eigener Geräteraum eingerichtet wurde. Sie sollen die Mobilität der erkrankten Kinder fördern. Priv.-Doz. Dr. med. Gunnar Cario ist stellvertretender Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und freut sich über die langjährige Unterstützung. „Kinder und Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind, müssen sich extremen, körperlich belastenden Therapien aussetzen. Die sportliche Betätigung verbessert nicht nur die allgemeine Befindlichkeit und Kondition, sondern steigert auch die Lebensqualität.“ Auch Pit Horst, Leiter der Stabsstelle Fundraising am UKSH, weiß die Aktion zu schätzen: „Ein großartiges Engagement, für das wir uns sehr herzlich bedanken. Positiv ist, dass die Spenden zu 100 Prozent für den jeweiligen Zweck eingesetzt werden.“

"

Die sportliche Betätigung verbessert nicht nur die allgemeine Befindlichkeit und Kondition, sondern steigert auch die Lebensqualität.

"

Priv.-Doz. Dr. med. Gunnar Cario, stellv. Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein

Autogrammstunde auf der Kinderstation

Im Herbst 2016 überraschten die THW Kiel Stars Christian Sprenger und Patrick Wiencek die Kinder, um sich selbst ein Bild von den Ergebnissen ihrer Patenschaft zu machen. Begleitet wurden sie von star Geschäftsführer und Pressesprecher Wieslaw Milkiewicz. Nationalspieler Patrick Wiencek ist froh, helfen zu können: „Es motiviert mich immer wieder, jungen Menschen ihren Klinikalltag fröhlicher und aktiver zu gestalten.“ Im Anschluss an den Besuch schrieb er gemeinsam mit Teamkollege Christian Sprenger fleißig Autogramme für die kleinen Fans.

Patientin Janina mit Patrick Wiencek und Christian Sprenger (beide THW Kiel), Prof. Dr. Martin Schrappe (UKSH) und CEO Wieslaw Milkiewicz (ORLEN Deutschland GmbH)

Autogrammstunde mit THW-Star Patrick Wiencek

Ein eigenes star Trainingsprogramm

Besonders gerührt zeigten sich alle Beteiligten, als sie von der Eigeninitiative des Stationspersonals erfuhren. Unter Anleitung einer ihrer Physiotherapeuten wurde ein eigenes star Trainingsprogramm entwickelt, das einmal die Woche stattfindet. Es hilft den Kindern dabei, ihre Mobilität zurückzugewinnen. Das langjährige Engagement schafft Planungssicherheit für die Klinik. Deshalb wird im Rahmen des großen UKSH-Neubauprojektes im neuen Mutter-Kind-Zentrum ein Raum für die gespendeten Geräte eingeplant. Dieser soll noch optimaler gestaltet werden. 

Umso motivierter geht Patrick Wiencek auch in der Saison 2016/17 wieder auf Torjagd. Die erfolgreiche Initiative geht damit in die fünfte und ganz sicher nicht letzte Saison.

Auf dem Laufenden bleiben

Weitere Artikel

WIR SAGEN DANKE!

star überzeugt im Preis-Leistungs-Sieger-Ranking des YouGov Brandindex 2017. Wir freuen uns und sagen danke!

X nicht mehr anzeigen